Seit einer Neuregelung vom 1. Mai 2004 gehören neben Polen noch neun andere Staaten aus Osteuropa der Europäischen Union an.

Als Folge dessen wurden ab dem 1. Mai 2011 alle durch die Bundesrepublik Deutschland festgelegten Beschränkungen bezüglich der Arbeitnehmerfreizügigkeit sowie Einschränkungen in ausgewählten Branchen der Dienstleistungsfreiheit aufgehoben. Diese Regelung bildet die Grundlage dafür, dass Staatsangehörige der neuen EU-Länder seitdem ohne Einschränkungen von den gemeinschaftlichen Freizügigkeitsrechten profitieren können.

ico-yes

Für Sie zusammengefasst:

  • Dienstleistungsvertrag wird zwischen Dienstleister mit Sitz in Osteuropa und einer betreuungsbedürftigen Person aus Deutschland geschlossen
  • Die A1-Bescheinigung (ehemals E101-Formular) bestätigt, dass die Betreuungskräfte vom Prinzip der sozialen Sicherheit ihres Heimatlandes abhängig sind
  • Vorteile bei einer Vermittlung über die Curando Pflege
    • Die Curando Pflege kooperiert nur mit erfahrenen Unternehmen
    • Die Curando Pflege vermittelt Ihnen die passende Betreuungskraft ohne Vermittlungsgebühr oder Agenturkosten
Rechtliche Anforderungen für alten Mann im Rollstuhl

 

Unser Angebot für Sie

Wir von der Curando Pflege unterstützen Sie dabei, die für Sie passende Pflegekraft für eine 24-Stunden-Betreuung in ihrem Zuhause zu finden. Da die Betreuungskräfte hauptsächlich aus Osteuropa stammen, basieren die zustande kommenden grenzüberschreitenden Dienstleistungen auf einem Dienstleistungsvertrag. Dieser Dienstleistungsvertrag wird zwischen einem Dienstleister mit Sitz in Osteuropa sowie einer betreuungsbedürftigen Person aus Deutschland geschlossen.

Die Curando Pflege GmbH vermittelt Kontakte zu osteuropäischen Unternehmen, die 24-Stunden-Betreuungskräfte für eine Betreuung rund um die Uhr in deutschen Haushalten anbieten. Kommt es zu einer positiven Entscheidung für eine dieser Betreuungskräfte, schließen die Betreuungsbedürftigen und das Unternehmen einen Dienstleistungsvertrag ab. Die Curando Pflege GmbH legt bei der Vermittlung großen Wert darauf, stets mit erfahrenen Unternehmen zu kooperieren. Um die Entsendung im Rahmen der Verordnung EG Nr. 883/2004 zu dokumentieren, ist eine A1-Bescheinigung erforderlich. Diese A1-Bescheinigung bzw. das ehemalige E101-Formular dient vom jeweiligen EU-Mitgliedsstaat als Erklärung dafür, dass in Deutschland tätige Betreuungskräfte trotz ihrer Entsendung vom Prinzip der sozialen Sicherheit ihres Heimatlandes abhängig sind.

 

Wir vermitteln und Sie achten auf die Einhaltung rechtlicher Rahmenbedingungen!

Wir von der Curando Pflege betonen in diesem Zusammenhang, dass Sie als Betroffene sowie die durch uns vermittelten Unternehmen verpflichtet sind, die rechtlichen Rahmenbedingungen einzuhalten. Aus diesem Grunde sind Interessenten im Bedarfsfall gut beraten, einen Nachweis zur Berücksichtigung der rechtlichen Bestimmungen durch das Unternehmen einzufordern.

Bitte bedenken Sie, dass die Curando Pflege GmbH einzig als Vermittler agiert. Da wir keine Betreuungskräfte anstellen, haften wir auch nicht für die Einhaltung juristischer Grundlagen sowie damit einhergehende Überprüfungen. Weiterhin weisen wir darauf hin, dass wir keine Verantwortung für eine ordnungsgemäße Leistungserbringung der Unternehmen tragen und eine diesbezügliche Haftung von uns weisen. Zusätzlich möchten wir Sie darüber informieren, dass nicht sämtliche im World Wide Web präsentierte Möglichkeiten für eine Realisierung grenzüberschreitender Dienstleistungen juristisch vertretbar sind. Hilfreiche Details über juristische Rahmenbedingungen für eine Erbringung von grenzüberschreitenden Dienstleistungen erhalten Sie unter www.arbeitsagentur.de sowie www.zoll.de.